Minimierung von Sicherheitsrisiken bei der Nutzung von öffentlichem Wi-Fi

Wenn Sie mit einem öffentlichen WLAN verbunden sind, können Sie die Sicherheitsrisiken minimieren, indem Sie sich mit Netzwerken verbinden, die Sie kennen und denen Sie vertrauen. Eine Verbindung mit dem WLAN im Haus eines Familienmitglieds oder bei Starbucks ist zum Beispiel eher sicher. Eine Verbindung mit einem solchen öffentlichen Netzwerk ist ebenfalls eher sicher. Beschränken Sie sich außerdem auf weniger Netzwerke, um das Risiko eines Informationsverlusts zu verringern.

VPNs

Ein VPN ist ein unverzichtbares Hilfsmittel zur Minimierung von Sicherheitsrisiken bei der Nutzung von öffentlichem Wi-Fi. Diese sicheren Verbindungen verbinden Ihr Gerät über einen verschlüsselten Tunnel mit einem Server und eliminieren so die Risiken von Datendiebstahl und Spionage. Ein VPN schützt Ihre Online-Aktivitäten, indem es Ihre Identität und Ihren Standort verschleiert, so dass niemand Sie verfolgen kann. Auf diese Weise können Hacker und andere Personen, die Ihre Daten stehlen möchten, nicht darauf zugreifen.

Öffentliche Wi-Fi-Netzwerke sind praktisch, aber auch gefährlich. Der ungesicherte Zugang und die laxen Sicherheitsmaßnahmen dieser Netze ermöglichen es Hackern, sensible Informationen zu stehlen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie Ihre persönlichen Daten und Informationen schützen. Glücklicherweise minimieren VPNs die Sicherheitsrisiken, die mit der Nutzung öffentlicher Wi-Fi-Netzwerke verbunden sind. Durch die Verwendung eines VPNs können Sie die Annehmlichkeiten des öffentlichen WLANs genießen und gleichzeitig Ihre Daten und Ihre Privatsphäre schützen.

Beim Surfen in öffentlichen Wi-Fi-Netzwerken ist es wichtig, ein VPN zu wählen. VPNs verschlüsseln den Datenverkehr und wirken wie ein sicherer Tunnel zwischen dem Client und dem Server. Hacker können die Daten, die den Tunnel passieren, nicht einsehen. Und wenn Sie kein VPN verwenden, ist Ihre IP-Adresse für Hacker immer noch sichtbar. Darüber hinaus kann ein VPN Ihre IP-Adresse maskieren, was bei der Nutzung öffentlicher Wi-Fi-Netzwerke wichtig ist.

Bevor Sie öffentliches WLAN nutzen, sollten Sie ein VPN auf Ihrem Gerät verwenden. Wenn Sie es sich leisten können, entscheiden Sie sich für ein kostenpflichtiges VPN. Kostenpflichtige VPNs haben mehr Funktionen und laufen reibungslos. Verbinden Sie sich mit Ihrem VPN, bevor Sie anfangen zu arbeiten oder zu surfen, um Ihre Daten zu schützen. Wenn Sie unsicher sind, sollten Sie sich an einen VPN-Anbieter wenden. Ein VPN ist der beste Weg, um sicherzustellen, dass Ihre Daten bei der Nutzung von öffentlichem WLAN sicher und geschützt bleiben.

Öffentliche Wi-Fi-Netzwerke sind notorisch unsicher. Sie merken es vielleicht nicht, aber Hacker nutzen öffentliche Wi-Fi-Netzwerke, um persönliche Daten zu stehlen. Sie brauchen die richtige Ausrüstung, einen guten Psychologen und spezielle Schnüffel-Tools. Selbst die wachsamsten Internetnutzer sind Hauptziele für Cyberkriminelle. Doch mit einer VPN-Anwendung können Sie Ihre IP-Adresse verbergen und Ihre Daten vor allen anderen schützen. Auch wenn ein VPN Sie nicht vollständig schützt, gibt es dennoch Möglichkeiten, Ihre Privatsphäre und die Sicherheit Ihrer Daten bei der Nutzung öffentlicher Wi-Fi-Netzwerke zu gewährleisten.

Es ist auch schon vorgekommen, dass Hacker die Verbindung zwischen Ihrem Computer und der Website einer Bank gekapert haben. Indem sie Ihre Daten ändern, könnten Hacker auf Ihre Finanzen und Ihren Ruf zugreifen. Dies sind einige der Sicherheitsbedrohungen, die mit öffentlichem WLAN verbunden sind, aber sie sind nicht auf diese Schwachstellen beschränkt. VPNs helfen Ihnen, diese Risiken zu minimieren, indem sie sicherstellen, dass Sie niemals öffentliche Wi-Fi-Netzwerke nutzen. Und Sie können öffentliches WLAN für eine Vielzahl von Aufgaben nutzen, einschließlich E-Mail und Surfen.

Aktivieren der Firewall

Die Nutzung von öffentlichem Wi-Fi birgt zahlreiche Sicherheitsrisiken. Auch wenn der Geschäftsinhaber es für vorteilhaft hält, ist die Sicherheit einer solchen Verbindung wahrscheinlich lax. Hacker können Ihre Daten abfangen oder Malware installieren, indem sie Datenpakete an Ihren Computer senden. Ohne den richtigen Schutz eines Wi-Fi-Hotspots riskieren Sie den Verlust oder die Veränderung wichtiger Daten. Um diese Risiken zu minimieren, sollten Sie Ihre Firewall auf Ihrem Computer aktivieren.

Verwenden Sie bei der Nutzung öffentlicher Wi-Fi-Netzwerke immer passwortgeschützte Netzwerke. So können Sie sicherstellen, dass Sie legitime Netzwerke verwenden. Passwortgeschützte Netzwerke schützen Ihr Gerät vor böswilligen Akteuren. Außerdem sollten Sie niemals zulassen, dass Ihr Gerät automatisch eine Verbindung zu bösartigen Netzwerken herstellt. Diese Netzwerke können bösartige Software enthalten, die von Cyberkriminellen überwacht wird. Es ist eine gute Idee, die Verbindungsoptionen zu deaktivieren, wenn Sie Ihr Gerät nicht benutzen.

Öffentliche Wi-Fi-Netzwerke sind auch anfällig für Man-in-the-Middle-Angriffe, mit denen Cyberkriminelle Ihren Datenverkehr abfangen können, während er gesendet wird. Die Cyberkriminellen nutzen bekannte Schwachstellen, um sich zwischen zwei Geräte zu schalten. Sie können die Daten abfangen, lesen und zu ihrem Vorteil manipulieren. Die von Ihrem Gerät gesendeten Daten könnten sensible Informationen enthalten. Um dies zu verhindern, sollten Sie Ihre Firewall auf Ihrem Gerät aktivieren.

Zusätzlich zur Verwendung eines VPN sollten Sie eine sichere Messaging-App wie WhatsApp verwenden, die eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bietet. Trotz der Sicherheit öffentlicher WLAN-Netzwerke ist es am besten, Ihre persönlichen Daten nicht dort zu speichern, insbesondere wenn Sie Apps verwenden. Wenn Sie ein öffentliches WLAN-Netzwerk nutzen müssen, sollten Sie eines mit einem guten Ruf wählen.

Die beste Möglichkeit, sich vor solchen Bedrohungen zu schützen, besteht darin, sicherzustellen, dass Sie bei einem VPN angemeldet sind, bevor Sie sich mit einem öffentlichen WLAN-Netzwerk verbinden. Die Authentifizierung ist unter diesen Umständen entscheidend, da es für Hacker unmöglich ist, kostenloses WLAN ohne Authentifizierung zu nutzen. Das bedeutet auch, dass Sie in der Lage sind, auf andere Netzwerke zuzugreifen, z. B. auf öffentliches WLAN. Außerdem bedeutet die Nutzung eines unsicheren öffentlichen WLANs, dass Ihr Computer von Cyberkriminellen gehackt werden kann.

Eine weitere Möglichkeit, die Sicherheitsrisiken bei der Nutzung von öffentlichem WLAN zu verringern, besteht darin, die Firewall zu aktivieren. Dadurch wird verhindert, dass Dritte Ihre Online-Aktivitäten ausspähen können. Wenn Sie ein offenes WiFi-Netzwerk nutzen, können Dritte Ihre Surfaktivitäten überwachen, Ihre übermittelten Daten lesen und Ihre finanziellen Daten stehlen. Die meisten Websites verwenden zwar HTTPS, um Ihren Datenverkehr zu schützen, aber sie schützen möglicherweise keine DNS-Anfragen und können sogar Ihre Cookies einsehen.

Auch die Begrenzung der Signalstärke des Wi-Fi-Routers ist eine Möglichkeit, das Risiko einer Infiltration zu minimieren. Zwar verfügen mobile Geräte nicht über Antennen mit hoher Signalstärke, um Signale mit großer Reichweite zu empfangen, doch können Angreifer Ihr Netzwerk auch aus der Ferne erreichen. Eine Begrenzung der Signalstärke in Ihrem Netz schützt Sie also vor solchen Sicherheitsrisiken. Zusätzlich zur Begrenzung des Signals sollten Sie auch die Signalreichweite Ihres Wi-Fi-Routers begrenzen.

Schützen Sie Ihre Passwörter

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Ihre privaten Daten bei der Nutzung von öffentlichem Wi-Fi zu schützen. Um Ihre persönlichen Daten so sicher wie möglich zu machen, verwenden Sie ein sicheres Passwort. Melden Sie sich beim Netzwerk über die Authentifizierungsseite und nicht über eine allgemeine Anmeldeseite an. Viele gefälschte Wi-Fi-Hotspots können die echte Anmeldeseite imitieren, so dass Sie Ihre Daten möglicherweise in Gefahr bringen. Um dies zu vermeiden, verwenden Sie ein VPN (Virtual Private Network), um Ihre persönlichen Daten zu schützen.

Verschlüsselte Passwort-Manager können Ihnen helfen, Ihre Passwörter sicher aufzubewahren, wenn Sie online sind. Die meisten Passwort-Manager erstellen komplexe Passwörter für Sie und speichern sie für Sie. Sie können Ihr Konto auch auf Verstöße überwachen und Ihnen vorschlagen, schwache Passwörter zu ändern. Eine weitere Möglichkeit, Ihre Kennwörter bei der Nutzung öffentlicher WLANs zu schützen, besteht darin, Ihre Kennwörter nicht für den Zugriff auf persönliche Daten oder Formulare auf Websites zu verwenden, die Sie möglicherweise nutzen.

Sie sollten öffentliche WiFi-Netzwerke ohne Sicherheitsrichtlinien meiden. Denn Hacker können leicht Ihre Passwörter stehlen oder ihre eigenen Inhalte auf Websites einspeisen. Die Hälfte aller Websites verwendet inzwischen eine HTTPS-Verschlüsselung (Secure Socket Layer), um ihre Passwörter und andere Daten zu schützen. Honeypots können mit jedem beliebigen Gerät, z. B. einem Laptop, eingerichtet werden. Honeypots sind ein Beispiel für öffentliche Hotspots. Wenn Sie sich nicht sicher sind, was Honeypots sind, finden Sie auf diesen Websites heraus, ob Sie sicher sind.

Für den Zugang zu verschlüsselten Wi-Fi-Netzwerken müssen Sie einen Benutzernamen und ein Passwort angeben. Einige Unternehmen verlangen, dass Sie für den Zugang zu ihrem sicheren Wi-Fi bezahlen, um es nutzen zu können. Eine weitere Möglichkeit, Ihre Passwörter bei der Nutzung öffentlicher Wi-Fi-Netzwerke zu schützen, ist die Installation eines Antivirenprogramms oder einer Firewall auf Ihrem Computer. Diese verhindern, dass Hacker auf persönliche Daten zugreifen können. Auf diese Weise können Sie sich darauf verlassen, dass Ihre Passwörter sicher sind, wenn Sie online sind.

Das Risiko, dass Hacker persönliche Daten stehlen, nimmt zu. Laut einer Umfrage von Norton by Symantec hat fast ein Drittel der Nutzer öffentliche Wi-Fi-Netzwerke genutzt und dabei ihre Identität preisgegeben. Wenn Sie ein offenes Wi-Fi-Netzwerk nutzen, können Hacker jede Ihrer Bewegungen überwachen. Dazu gehört, was Sie online tun, wohin Sie gehen und was Sie senden und empfangen. Wer keine Passwörter verwendet, kann leicht Opfer von Malware werden.

Vergewissern Sie sich, bevor Sie sich mit einem öffentlichen Wi-Fi-Netzwerk verbinden, dass Sie sich im richtigen Netzwerk befinden. Hacker können gefälschte Netzwerke erstellen, die so aussehen, als seien sie sicher und unschuldig, aber Ihre persönlichen Daten an andere weitergeben. Sie können Ihre Kreditkartendaten stehlen, betrügerische Konten eröffnen und eine Menge anderer schädlicher Dinge tun. Wenn Sie sich unsicher sind, fragen Sie einen Mitarbeiter oder prüfen Sie die Beschilderung, um sicherzustellen, dass das Netzwerk rechtmäßig ist.

Video: Öffentliches WiFI sicher nutzen

Michael

Ich bin nicht hier. Ich benutze ein VPN ;-)

Neuer Inhalt

de_DEDeutsch