Warum funktioniert VPN nicht mit WiFi?

Wenn Ihr VPN nicht mit WiFi funktioniert, kann das mehrere Gründe haben. Zunächst einmal kann es sein, dass Ihr WiFi-Netzwerk keine VPN-Verbindungen zulässt oder deren Nutzung einschränkt. Ein weiterer möglicher Grund für den Fehler könnte Ihre Firewall oder Ihre Netzwerkeinstellungen sein. Versuchen Sie, dieses Problem zu lösen, indem Sie sich mit einem anderen Wi-Fi-Netzwerk verbinden oder stattdessen eine mobile Datenverbindung verwenden. Wenn nichts davon funktioniert, befolgen Sie diese Tipps:

TCP ist schneller als UDP

Sowohl TCP als auch UDP sind datagrammorientierte Protokolle, die für die Kommunikation über Netzwerke verwendet werden. TCP liest Daten als einen Strom von Bytes und sendet sie an den anderen Computer. UDP sendet Pakete einzeln, garantiert aber weder die Zustellung der Pakete noch eine Fehlerprüfung. Beide Protokolle ähneln sich, aber eines hat Vor- und Nachteile. Der Hauptunterschied zwischen den beiden ist, dass TCP mehr Funktionen hat und schneller ist.

TCP stellt sicher, dass die Daten in der richtigen Reihenfolge zugestellt werden und ist schneller als UDP. UDP hingegen arbeitet mit zustandslosen Netzwerken, so dass Datenpakete ihre Reihenfolge verlieren können und Latenzzeiten auftreten können. TCP ist zwar sicherer, aber UDP ist weniger zuverlässig und erfordert eine Verbindungsverwaltung und Flusskontrolle. Wenn Sie also einen WiFi-Schutz suchen, sollten Sie TCP verwenden.

Im Gegensatz zu UDP verfügt TCP über mehr Funktionen als UDP. UDP garantiert keine Datenübertragung und hat keine Flusskontrolle. Außerdem können Pakete verloren gehen. Wenn es Ihnen also in erster Linie um Geschwindigkeit geht, sollten Sie TCP verwenden. UDP eignet sich besser für drahtlose Verbindungen, kann aber nicht verwendet werden, wenn WiFi vorhanden ist. Wenn VPN nicht mit WiFi funktioniert, sollten Sie ein Protokoll wählen, das WiFi unterstützt.

Der Hauptunterschied zwischen TCP und UDP besteht in der Datenmenge, die Sie über eine einzige Verbindung senden können. UDP kann zwei Gigabyte pro Sekunde übertragen. TCP ist jedoch schneller, wenn es für Streaming-Dienste und Multiplayer-Spiele verwendet wird. Streaming-Dienste sind darauf angewiesen, dass die Datenpakete gleichzeitig gesendet werden. Streaming-Dienste wie Netflix und Hulu verwenden TCP. Streaming-Dienste sind darauf angewiesen, da die Datenintegrität unerlässlich ist.

Während UDP schneller ist, ist TCP sicherer. UDP hat keinen zuverlässigen Datenkanal und kann verlorene Datenpakete nicht erneut übertragen. Der Hauptvorteil von TCP ist, dass es eine bessere Sicherheit bietet, was die Verwendung von VPN über WiFi attraktiver macht. Dies liegt daran, dass TCP eine bessere Erfolgsbilanz aufweist und zuverlässiger ist. Sie können eine Verbindung zu einem VPN über WiFi herstellen, aber es wird viel langsamer sein, wenn Sie UDP verwenden.

Firewalls können Probleme verursachen

Wenn Sie eine kostenlose VPN-Software verwenden, aber keine Verbindung zu einem sicheren Netzwerk herstellen können, könnte Ihr Problem mit der Firewall des Netzwerks zusammenhängen. Einige Firewalls können eine VPN-Verbindung blockieren. Fügen Sie die Software daher zur Liste der "erlaubten Anwendungen" in Ihrer Firewall hinzu. Möglicherweise ist Ihre Software auch zu alt und voller Fehler und Pannen. Um das Problem zu beheben, setzen Sie sie auf die Standardeinstellungen zurück oder überprüfen Sie, ob Ihr Gerät mit einem anderen Netzwerk verbunden ist.

Ein weiteres Problem könnte sein, dass Ihre Firewall den VPN-Dienst stört. Im Gegensatz zu einem VPN kann Ihre Firewall Probleme verursachen, weil sie einen übermäßigen Schutz bietet und nicht autorisierte Verbindungen als bösartig einstuft. Um dieses Problem zu vermeiden, sollten Sie Ihre Firewall vorübergehend deaktivieren und dann Ihre Verbindung überprüfen. Wenn sie immer noch nicht funktioniert, schalten Sie sie wieder ein, um Ihren Computer vor böswilligen Benutzern zu schützen.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr VPN nicht mit WiFi funktioniert, testen Sie es an einem anderen Ort. Versuchen Sie es bei einem Freund zu Hause oder in einem öffentlichen Netzwerk. Normalerweise sind Firewalls nicht das Problem. Aber es kann nicht schaden, es auszuprobieren, bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen. Wenn Sie unsicher sind, sollten Sie ein Upgrade auf einen Premium-VPN-Dienst in Betracht ziehen. Sie werden nie wieder Probleme haben, also probieren Sie es aus und sehen Sie, ob es funktioniert!

In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass ein VPN mit WiFi überhaupt nicht funktioniert. Wenn dieses Problem auftritt, versuchen Sie, die Netzwerkeinstellungen auf ein Netzwerk mit höherer Bandbreite zu ändern. Sie können auch eine mobile Datenverbindung verwenden, um sich mit einem öffentlichen WiFi-Netzwerk zu verbinden. Die Verwendung einer VPN-Software für den Internetzugang über WiFi kann Ihre Netzwerkverbindung ebenfalls verlangsamen. Eine langsame Verbindung kann dazu führen, dass ein VPN nicht funktioniert, daher ist es am besten, es mit einem anderen Netzwerk zu testen.

Die Standard-Gateway-Einstellungen sollten nicht markiert sein

Der einfachste Weg, die Einstellungen zu ändern, besteht darin, die Registerkarte "IP-Einstellungen" auf Ihrem Windows 10-Computer zu öffnen und die Registerkarte "IP-Einstellungen" auszuwählen. In der Regel enthält die Registerkarte IP-Einstellungen ein Kästchen mit der Bezeichnung "Standardgateway im Remote-Netzwerk verwenden". Wenn Sie dieses Kontrollkästchen deaktivieren, können Sie weiterhin Ihre ISP-Verbindung verwenden. Sie müssen diese Einstellung möglicherweise manuell ändern, wenn Sie eine manuelle VPN-Verbindung verwenden.

Um das Standard-Gateway zu deaktivieren, ändern Sie die IP-Adresse im entsprechenden Eigenschaftsfenster. Sie können die Adresse in dem entsprechenden Abschnitt der IP-Einstellungen ändern. Suchen Sie auf der Registerkarte IP-Einstellungen nach dem Internetprotokoll (TCP/IP) und wechseln Sie zur Registerkarte Erweitert. Aktivieren Sie im Abschnitt Erweitert das Kontrollkästchen neben Standardgateway im entfernten Netzwerk verwenden. Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche OK.

Das Verbindungsproblem wird nicht durch Ihre Internetverbindung verursacht

Wenn Ihre Internetverbindung instabil zu sein scheint, können Sie sich an Ihren Internetdienstanbieter (ISP) wenden, um zu prüfen, ob er Ihnen helfen kann. ISPs können System- und Leitungsprüfungen auf Ihrem Gerät durchführen und auch eine Lösung vorschlagen, wenn das Problem nicht auf Ihrer Seite liegt. Bevor Sie sich jedoch an Ihren Internetanbieter wenden, sollten Sie zunächst feststellen, ob Ihre Internetverbindung mit anderen Geräten in Ihrem Netzwerk stabil ist. Ein weiterer Faktor, der die Stabilität Ihrer Verbindung beeinträchtigen kann, ist Ihre Netzwerkkarte. Wenn Ihre Netzwerkkarte das Problem verursacht, sollten Sie sie austauschen.

Andere mögliche Ursachen sind fehlerhafte Hardware oder ein Konfigurationsproblem an Ihrem Router oder Gerät. Wenn Sie mehrere Geräte mit demselben WLAN-Netzwerk verbunden haben, versuchen Sie, eine Verbindung mit verschiedenen Geräten herzustellen, um zu sehen, ob dies hilft. Manchmal liegt das Problem auch an einem falschen Netzwerktreiber oder einer falschen Konfiguration. In anderen Fällen kann die Schuld bei Ihrem Internetanbieter oder Router liegen. Je nach Ursache kann es mehrere Versuche brauchen, bis Sie die wirkliche Ursache finden.

Wenn Sie keine Ahnung haben, wie Sie Ihre Verbindung testen können, können Sie den Befehl "ping" verwenden. Geben Sie in diesen Befehl die IP-Adresse Ihres Standard-Gateways ein und klicken Sie auf die Schaltfläche "ping". Das Ergebnis sollte so aussehen wie auf dem Screenshot unten. Wenn der Ping-Test keine Ergebnisse liefert, ist Ihre Verbindung möglicherweise schlecht. Wenn Sie keine IP-Adresse finden können, ist wahrscheinlich Ihre Internetverbindung das Problem. Wenn dies nicht funktioniert, sollten Sie versuchen, Ihren Internetanbieter zu kontaktieren, um eine Antwort zu erhalten. Wenn das Problem nicht mit Ihrer Internetverbindung zusammenhängt, können Sie versuchen, die erweiterte Anleitung zur Behebung von Windows-Netzwerkproblemen zu verwenden.

Wenn Sie Ihr Internetsignalproblem nicht selbst beheben können, versuchen Sie, Ihr Modem oder Ihren Router neu zu starten. Der Neustart von Geräten ist einer der häufigsten Vorschläge, den die Mitarbeiter des technischen Kundendienstes bei der Diagnose eines Verbindungsproblems machen. Der Neustart der Geräte dauert einige Minuten. Sobald der Neustart des Geräts abgeschlossen ist, können Sie Ihre Online-Aktivitäten fortsetzen. Ihr Internetsignal sollte in wenigen Minuten wieder stabil sein.

Video: Internet, das bei eingeschaltetem VPN unterbrochen wird, beheben

Michael

Ich bin nicht hier. Ich benutze ein VPN ;-)

Neuer Inhalt

de_DEDeutsch